Mission „Klassenerhalt“ in greifbarer Nähe

„Wenn unsere Chance auf den direkten Klassenerhalt weiter Bestand haben soll, brauchen wir drei Punkte. Dementsprechend müssen wir auftreten und alles raushauen. Mehr gibt es vor diesem wichtigen Spiel eigentlich nicht zu sagen.“, so fasste Christian Wolf, Sportlicher Leiter beim FC, die Bedeutung dieses 33. Spieltags gegen die SpVgg Lam zusammen.

Die rund 330 Zuschauer im heimischen Dreiflüssestadion sahen wohl auch des Drucks wegen einen nervösen Beginn von beiden Teams. Die erste Riesenchance hatten dann die Gäste, doch FC-Keeper Marcel Caka parierte überragend gegen Lams Stürmer Samuel Burgfeld. Jetzt war die Heimelf wach und übernahm das Spielkommando. Nach einer bärenstarken Einzelaktion von Philipp Roos kam Elias Höng zum Abschluss, Lams Moritz Seidel war mit der Hand am Ball. Demnach also Strafstoß!

Noah Aklassou schnappe sich den Ball und versenkte eiskalt. Der Stürmer hätte vor der Pause fast noch das 2:0 erzielt, doch Lam-Keeper Weber parierte im Eins-gegen-Eins stark.

Nach der Pause sorgte Elias Höng nach 55 Minuten für die Vorentscheidung. Nach einem weiten Abschlag unseres Keepers Caka auf Höng zieht eben jener in den Sechzehner, spielt dabei noch zwei Verteidiger aus und verwandelt ins kurze Eck. In der Folge stand der Gastgeber sicher und brachte das Ergebnis ohne große Mühe über die Zeit.

Damit überholen wir die Gäste aus der Oberpfalz und stehen einen Spieltag vor Saisonende auf Tabellenplatz 12. Kommende Woche wartet dann der Tabellenführer SpVgg SV Weiden auf uns – und das wird eine enorm spannende Partie. Denn noch ist die Mission Klassenerhalt nicht erreicht.

Scroll to Top